Praxisraum Dörthe Pferdekamp
Kurssituation aus der Praxis für Physiotherapie Dörthe Pferdekamp
Orthopädische Erkrankungen

Bei orthopädischen Erkrankungen, nach chirurgischen Eingriffen, bei Schmerzen in den Gelenken und der Wirbelsäule:

 

Die Physiotherapie (Allgemeine Krankengymnastik) behandelt fast alle Krankheitsbilder des Bewegungsapparates. Geschwächte Muskulatur wird aufgebaut, Physiotherapiebehandlung überlastete und verspannte Strukturen werden entspannt. Bewegungseinschränkungen werden mobilisiert. Der Patient erlernt ein individuelles Übungsprogramm.

Die Manuelle Therapie befasst sich insbesondere mit Bewegungseinschränkungen und Immobilitäten der Wirbelsäule, des Beckens- und der Extremitätengelenke. Hier werden auch spezifische Entspannungs- und Dehnungstechniken angewandt.


Die Lymphdrainagetherapie entlastet das Lymphgefäßsystem. Dies ist häufig bei Schwellungen nach Operationen oder Traumata unerlässlich.

Physiotherapiebehandlung Kinesio-Tape
Kinesio-Tape, bekannt aus der Sportphysiotherapie, entlastet die jeweiligen schmerzenden Muskeln und Sehnen. Es hat sich besonders bewährt bei Sehnenreizungen (z.B.Tennisellenbogen), Instabilitäten (z.B. Knie, ISG), aber auch bei zu schwacher Muskulatur.


Osteopathische Techniken unterstützen den physiotherapeutischen Behandlungsansatz unter ganzheitlichen Gesichtspunkten.


Massagen und Wärmetherapien lockern die Muskulatur bei Verspannungen und Schmerzen.
Unsere weiteren Behandlungsansätze sind die Tuina Massage, cranio- sacrale Therapie, Dorn-Breuß-Therapie, Bindegewebsmassage und KPM.